Startseite

Spieleentwicklung ist nicht schwer

Wer im Internet nach Dingen wie „eigenes Spiel programmieren“ oder „wie entwickel ich mein eigenes Spiel“ sucht, findet schnell Antworten, die einem einreden, dass dies nicht möglich sei.

Dies ist meiner Meinung nach nicht richtig!

Richtig ist, dass man alleine und als Hobby-Entwickler natürlich kein  AAA Spiel (gelesen: „Triple A“) mit sehr großen Budgets entwickeln kann. An diesen Spielen arbeiten in der Regel mehrere hundert Leute. Das gleiche gilt für eigene MMO’s, auch solche Spiele stellen ein sehr unrealistischen Ziel dar. Aber wieso sollte man nicht in der Lage sein kleinere Spiele alleine (oder mit Freunden) zu entwickeln?

Mit dieser Seite soll der Einstieg in die Programmierung von Spielen ermöglicht werden. Natürlich erfordert ein Spiel viel mehr Arbeit als nur die Programmierung z.B. 3D-Modelle, Texturen, oder Sounds, aber dies sind alles Dinge, die zu Beginn mit Platzhaltern gefüllt werden können und später ersetzt man sie durch bessere Versionen, bei Quellcode ist dies (fast) nicht möglich.

Was benötige ich?

Um mit dem Programmieren von Spielen anfangen zu können benötigt man eigentlich nur wenige Dinge:

  1. Kenntnisse einer Programmiersprache
  2. Eine Entwicklungsumgebung
  3. Motivation und Geduld

Für die Tutorials auf dieser Seite wird C++ verwendet, Grundkenntnisse in dieser Sprache sollten also vorhanden sein. Wer mit Begriffen wie Objektorientierter Programmierung oder Pointern nichts anfangen kann sollte erst mal seine Kenntnisse auffrischen.

Beim Programmieren der Spiele kann man zwei Wege gehen, entweder man schreibt alles von Grund auf selbst und verwendet eine API wie DirectX oder OpenGL, oder man benutzt eine fertige Engine, die einem eine Menge Arbeit abnimmt. Wer schnell eine Idee umsetzen möchte sollte den letzteren Weg wählen, wer allerdings mehr an den Techniken hinter der Spieleprogrammierung interessiert ist, wird auch mit dem ersten Weg seine Freude haben.

Diese Seite zeigt für beide Wege wie es funktioniert, für 2D-Spiele wird auf die Engine Allegro zurückgegriffen und für 3D-Spiele wird alles von Grund auf mit DirectX programmiert.